Maximilian Arnold macht auf sich aufmerksam
Maximilian Arnold macht auf sich aufmerksam Quelle: Getty Images / All rights reserved.

Maximilian Arnold macht auf sich aufmerksam

Der VfL-Spieler ist bei der U21-EM im Einsatz

Nach einer verkorksten Saison beim VfL Wolfsburg läuft für Maximilian Arnold wieder alles nach Plan.

Mit einem Sieg zum EM-Start gegen Tschechien (2:0) haben Deutschlands U-21-Fußballer den ersten Schritt auf dem Weg zum angestrebten ersten Titel seit 2009 gemacht.

Dabei erwies sich der Mittelfeldspieler des VfL, der die Mannschaft als Kapitän auf den Platz führt, als Teamplayer. Der 23-Jährige hatte einen Handelfmeter kurz vor Schluss Davie Selke überlassen, der jedoch an Torhüter Lukas Zima scheiterte.

Viel Spielpraxis, viel Verantwortung: Eine Rolle im Team, die er in Wolfsburg in der abgelaufenen Spielzeit nicht immer einnehmen durfte.

Im SPORT BILD-Interview sagte Arnold, dass er sich Gedanken über seine Zukunft machen werde. Doch VfL-Manager Olaf Rebbe konterte: „Die Gedanken kann Maxi sich eigentlich sparen. Wir setzen auf ihn. Es gibt keine Möglichkeit für einen Wechsel.“

Darüber wird sich Arnold, der bei den Wölfen noch einen Vertrag bis 2020 in der Tasche hat, in den nächsten Tagen wohl kaum den Kopf zerbrechen, denn am Mittwoch steht das zweite Gruppenspiel gegen Dänemark auf dem Programm.

Mehr zum Thema:

Stimmt ab: Wer ist Nachwuchs-MAN?

Einsteiger und Aussteiger beim VfL Wolfsburg