Paris Saint-Germain watscht Marseille 5:1 ab
Julian Draxler freut sich über sein sechstes Pflichtspieltor für Paris / Quelle: Getty / All rights reserved.

Paris Saint-Germain watscht Marseille 5:1 ab

Draxler trifft als Joker

Auch ohne die Unterstützung der Fans, dafür aber mittlerweile mit Julian Draxler machte Paris Saint-Germain das heiße Duell in Marseille zu einer glasklaren Sache: Der Meister servierte dem Erzrivalen Olympique Marseille im „Le Classique“ eine saftige 5:1-Klatsche. Weltmeister Draxler kam als Joker und steuerte seinen bereits sechsten Pflichtspieltreffer (61.) bei.

PSG musste beim Auswärtsspiel ohne den Rückhalt seiner Anhänger auskommen, weil die örtliche Polizei nach Ausschreitungen bei vergangenen Duellen keine Auswärtsfans zugelassen hatte. Doch das schien den Hauptstädtern rein gar nichts auszumachen. Marquinhos (6.) eröffnete den Torreigen, Edinson Cavani legte nach (16.) zum 2:0-Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte erhöhte zunächst Lucas (50.) auf 3:0. Dann bekam Julian Draxler seine Chance und traf nur sechs Minuten nach seiner Einwechslung zum 4:0 (61.), Blaise Matuidi setzte den Schlusspunkt zum 5:1-Endstand (73.). Zwischenzeitlich sorgte Rod Fanni (70.) für Marseilles Ehrentreffer.

Paris hält mit dem Kantersieg und 59 Punkten auf dem Konto weiter Anschluss an Spitzenreiter AS Monaco (61 P.), der am Wochenende ebenfalls siegte: 2:1 bei Guingamp. Nizza ist punktgleich Dritter.